Der Schweizer Pharmakonzern Novartis und der Biotech-Konzern Amgen wollen künftig bei der Erforschung und Behandlung der Demenzerkrankung Alzheimer kooperieren. Ausserdem wollen die beiden Unternehmen bei der Entwicklung neuer Medikamente gegen Migräne zusammenarbeiten, wie Novartis am Dienstag mitteilte.

Die Krankheit Alzheimer breitet sich rasant aus. Bei Alzheimer-Kranken sammeln sich giftige Eiweissklumpen im Gehirn an, die die Nervenzellen schädigen. Novartis hatte erst Ende August mit einer Milliarden-Transaktion sein Geschäft mit Multiple-Sklerose-Medikamenten verstärkt.

(reuters/chb)