Die Schweizer Auktionsplattform Ricardo steht bald selbst zur Auktion. Der südafrikanische Medienkonzern Naspers, zu dem die Firma seit 2008 gehört, will sich aus Westeuropa zurückziehen.

Interesse an einem Kauf bekundet etwa der Medienkonzern Tamedia. «Wenn der Verkaufsprozess beginnt, werden wir uns das Unternehmen ganz sicher anschauen und prüfen, ob wir ein Angebot abgeben», sagt Tamedia-Mediensprecher Christoph Zimmer zur «NZZ am Sonntag».

Tamedia und Ringier mit digitaler Expansion

Bei Konkurrentin Ringier will man sich zwar offiziell nicht äussern. Ein Insider sagt aber, dass man einen Kauf prüfe: «Wir wären dumm, wenn wir es nicht tun», sagt er.

Sowohl Tamedia wie auch Ringier wollen die Umsätze im digitalen Geschäft in den nächsten Jahren stark ausbauen. Ein Kauf von Ricardo würde dabei helfen. In den nächsten Wochen soll der Verkaufsprozess beginnen.

(gku)