Der Industriekonzern OC Oerlikon setzt die Expansion des Bereichs Oberflächenbeschichtung in Asien fort. Oerlikon Balzers hat am 30. Mai in Changchun das elfte Beschichtungszentrum in China in Betrieb genommen, wie der Konzern mitteilt.

Oerlikon Balzers sei inzwischen zu einem wichtigen Partner der chinesischen Industrie, vor allem aber auch der Automobilbranche geworden. China sei zusammen mit den USA und Deutschland für Oerlikon Balzers das Land mit den meisten Standorten. Mit der Hartstoff-Beschichtungen werden Maschinen- oder Motorenteile veredelt.

(chb/awp)