Aus der Post wird per 2013 die Schweizerische Post AG. Der Bundesrat hat den bisherigen Präsidenten Peter Hasler zum Verwaltungsratspräsident gewählt. Die Post nimmt mit der neuen Postgesetzgebung ein neues Rechtskleid an.

Ebenfalls in eine Aktiengesellschaft ausgegliedert wird wie angekündigt auch die Bankdienstleisterin der Post, die Postfinance. Sie wird zugleich der Finanzmarktaufsicht Finma unterstellt.

Zudem will die Post die Logistik- und Kommunikationsdienste - dazu gehört auch die Grundversorgung - in eine eigene Aktiengesellschaft «Post CH AG» umwandeln. Ebenso soll es eine Postauto AG geben. Beide stehen im 100-prozentigen Besitz der Schweizerischen Post AG.

Peter Hasler neuer VR-Präsident

Von diesen Absichten habe der Bundesrat an seiner Sitzung vom Mittwoch Kenntnis genommen, wie das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation heute mitteilte. Nebst Hasler wählte der Bundesrat die bisherigen Verwaltungsräte in den neuen Verwaltungsrat.

Ausserdem setzte der Bundesrat die Postgesetzgebung auf den 1. Oktober in Kraft. Das neue Postgesetz sowie das Postorganisationsgesetz hatte das Parlament schon im Dezember 2010 verabschiedet. Nun arbeitete der Bundesrat auch die dazugehörige Postverordnung aus.

Deutlich weniger Gewinn

Im ersten Halbjahr 2012 hat die Post einen Konzerngewinn von 459 Millionen Franken erzielt, wie sie heute mitteilte. Das sind 91 Millionen Franken oder 17 Prozent weniger als beim Rekordergebnis im gleichen Zeitraum des Vorjahrs.

Angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen liege das Ergebnis aber auf einem guten Niveau innerhalb der Konzernziele, schreibt die Post. Der Gewinnrückgang sei auf die tiefen Zinsen an den Finanzmärkten, den daraus resultierenden höheren Personalvorsorgeaufwand sowie die geringeren Erträge aus Immobilienverkäufen zurückzuführen.

Dies habe nicht vollständig durch Umsatz- und Effizienzsteigerungen kompensiert werden können und habe sich negativ auf die Gewinnentwicklung ausgewirkt. Aus heutiger Sicht erwarte die Post «ein solides Jahresergebnis 2012 unterhalb des Vorjahres».

(aho/tno/awp)

Anzeige