Um vollkommen auf papiergebundene Frachtkom-munikation zu verzichten, ist Vertrauen in die Qualität der elektronischen Frachtprozesse unabdingbar. Traxon Europe ist einer der Marktführer in der elektronischen Luftfrachtkommunikation und bietet verschiedene Produkte zur Qualitätsmessung und -sicherung in der Luftfracht an. Auf der gesamten Lieferkette können Traxon-Produkte genutzt werden. Speziell für Spediteure bietet das Unternehmen verschiedene Tools an, wie zum Beispiel Traxon Quality Reports zur Kontrolle und Optimierung der Nachrichtenqualität elektronischer Master Airwaybills (FWB) und House Airwaybills (FHL) sowie Traxon Performance Reports zur Analyse von Status Updates (FSU) von Fluggesellschaften.

Die Traxon Quality Reports für Spediteure orientieren sich an der Struktur der IATA MIP Reports. Darüber hinaus sind sie speziell auf die Bedürfnisse der Spediteure zugeschnitten.

Diese neue Lösung bietet die Möglichkeit, insbesondere die Qualität von FWB- und FHL-Nachrichten zu messen, zu überwachen und im Bedarfsfall zu optimieren. Ein weiterer Vorteil ist die präzise Informationsaufbereitung. So werden die bestehenden IATA Performance Reports für Spediteure, die auf der Datenbasis von Fluggesellschaften, die an MIP teilnehmen, erstellt werden, optimal ergänzt. Traxon Reports stellen detaillierte Informationen bereit und machen auch Daten zugänglich, die über die Empfehlungen der IATA hinausgehen.

Ebenfalls zur Qualitätssicherung und -steigerung dienen die aktuellen Traxon Europe FSU Performance Reports. Mit ihnen können Spediteure die Leistungsfähigkeit der Fluggesellschaften in Bezug auf Status Updates detailliert messen - und das sogar bis zum Route bzw. Air Waybill Level. Als einfach zu implementierende Lösung sind FSU Performance Reports für kleinere und mittlere Speditionsunternehmen besonders interessant. Darüber hinaus bieten sie Spediteuren auch ein Verkaufsargument gegenüber ihren Kunden. Denn Spediteure, die Traxon FSU Performance Reports nutzen, sind durch die Kontrolle der FSU wiederum in der Lage, ihren Kunden eine hohe FSU-Qualität zur Verfügung zu stellen.

Anzeige

Enger Kundenkontakt

Traxon Europe wurde 1991 mit Hauptsitz in Frankfurt am Main gegründet. Das Unternehmen gehört weltweit zu den führenden Anbietern von innovativen Mehrwertdienstleistungen für die Luftfrachtindustrie im Bereich e-Kommunikation und Automatisierung. Das globale Netzwerk von Traxon Europe verbindet mehr als 9000 Speditionsbüros mit rund 90 internationalen Airlines. Dies entspricht etwa 95% der bei der IATA registrierten globalen Luftfrachtkapazität. Traxon arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen, um innovative Lösungen zu finden und den Bedarf frühzeitig zu erken-nen. Zur Firmenphilosophie gehört es, Mehrwertdienstleistungen für erfolgsorientierte Unternehmen bereitzustellen und ihnen dadurch eine höhere Effizienz zu ermöglichen.

Als Ergebnis sind die Kunden in der Lage, ihren eigenen Kunden einen besseren und kosteneffizienteren Service anzubieten. In den letzten Jahren ist der Firmenumsatz stetig gestiegen, auf über 10 Mio Euro. Pro Jahr werden rund 150 Mio Nachrichten übermittelt.