Der Pharmahersteller Glaxo Smith Kline will seine Getränkesparte für 1,35 Milliarden britische Pfund (1,6 Milliarden Euro) an den japanischen Suntory-Konzern verkaufen. Glaxo Smith Kline hätte sich mit Suntory Beverage & Food Ltd über den Verkauf seiner beiden Marken Lucozade und Ribena geeinigt, teilte der britische Pharmahersteller mit. Die Transaktion soll zum Jahresende abgeschlossen sein. Bereits wurde in einem Bericht der «Financial Times» über den Deal spekuliert.

Glaxo Smith Kline hatte zuvor entschieden, diese Sparte abzustossen, da sie nicht zum Kerngeschäft des Pharmakonzerns gehört. Das Sportgetränk Lucozade und die Limonadenmarke Ribena sollen in dem japanischen Konzern aufgehen, der neben Bier-Marken, Whisky, Rum und Likören auch die Fruchtbrause Orangina im Sortiment hat.

(awp/chb/jev)