1. Home
  2. Unternehmen
  3. Panne legt Internetdienste von Apple lahm

Funkstille
Panne legt Internetdienste von Apple lahm

TV-Box von Apple: Am Donnerstag konnten sie viele Kunden nicht benutzen. Keystone

Apple kämpft mit technischen Problemen: Die Verkaufsplattform App Store, der TV-Sender Apple TV und der Speicherdienst iCloud waren während Stunden vom Netz. Bei Kunden kam die Störung schlecht an.

Veröffentlicht am 03.06.2016

Technische Probleme haben eine Reihe von Internetdiensten des US-Technologieriesen Apple über Stunden lahmgelegt. Auch der AppStore und Apple TV waren am Donnerstag wegen technischer Probleme mit unbekannter Ursache vorübergehend offline, wie das Unternehmen einräumte.

Zahlreiche Nutzer konnten nicht auf ihre Daten im Online-Speicherdienst iCloud zugreifen und machten deshalb ihrem Ärger in sozialen Netzwerken Luft. Apple wollte auf Anfrage keine Details zur Zahl der betroffenen Nutzer und zur möglichen Ursache für die Störung nennen. Das Unternehmen teilte lediglich mit, es untersuche den Vorfall.

Problem nach einigen Stunden gelöst

In sozialen Netzwerken berichteten Apple-Kunden aus verschiedenen Ländern, Probleme beim Kauf oder beim Aktualisieren von Apps zu haben, keine Sicherungskopie in der iCloud ablegen zu können und über Apple TV keine Videos schauen zu können. Die meisten Dienste liefen nach einigen Stunden wieder, allerdings waren die Verbindungen zu Teilen der iCloud langsamer als gewöhnlich.

(sda/mbü/hon)

Anzeige