1. Home
  2. Unternehmen
  3. Partners Group verwaltet mehr Geld

Vermögensverwaltung
Partners Group verwaltet mehr Geld

Partners Group
Partners Group: Kundennachfrage enttäuscht.Quelle: Keystone

Die Partners Group hat die Summe der verwalteten Vermögen gesteigert. Enttäuschend entwickelte sich aber die Kundennachfrage.

Veröffentlicht am 12.07.2018

Die Partners Group hat im ersten Halbjahr 2018 zwar erneut die Summe der vom Unternehmen verwalteten Vermögen gesteigert. Bezüglich der Kundennachfrage enttäuschte die Gesellschaft aber die hohen Erwartungen des Marktes.

In den ersten sechs Monaten 2017 erreichten die Kundennachfrage mit 6,2 Milliarden Euro einen Wert, der 0,7 Milliarden Euro unter jenem des Vorjahrs lag. Finanzmarktbeobachter hatten indes mit einer konstanten Nachfrage gerechnet.

Kapitalzusagen über sämtliche Anlageklassen

Die Partners Group legt Gelder ihrer Kunden in privaten Unternehmensfinanzierungen ( Private Equity), Immobilien- und Infrastrukturprojekten an. In der ersten Jahreshälfte habe man Kapitalzusagen über sämtliche Anlageklassen hinweg erhalten, schrieb Partners Group am Donnerstag.

Die Kapitalzusagen liessen das gesamte verwaltete Vermögen zum 30. Juni 2018 von 61,9 Milliarden per Ende 2017 auf nun 67,1 Milliarden von 61,9 Milliarden Euro ansteigen. Das entspricht einem Wachstum von 8 Prozent.

Hohe Ablehnungsrate

Neu investiert hat Partners Group die vergangenen sechs Monate insgesamt 7,7 Milliarden US-Dollar. Das ist deutlich mehr als im Vorjahr, als 5,6 Milliarden Dollar in neue Beteiligungen floss.

Bei Partners Group ist der Grossteil der Produkte darauf ausgelegt, dass Investoren zehn bis zwölf Jahre fest investiert bleiben. Bei der Auswahl der Investitionen ist Partners Group rigoros: Von Januar bis Juni wurden über 1400 potentielle Direktinvestitionen Anlageklassen analysiert und nur 40 hiervon umgesetzt. Dies entspricht einer Ablehnungsrate von 97 Prozent.

(sda/gku)

Anzeige