Der Vermögensverwalter Partners Group weist per Ende 2013 verwaltete Vermögen über 31,6 Milliarden Euro aus, nachdem diese per Mitte Jahr noch bei 30,3 Milliarden Euro gelegen hatten. Bei den Kundengeldern sei es zu einem Rekordzufluss in der Höhe von 5,1 Milliarden Euro gekommen, teilte Partners Group mit. Damit liegt das auf Private Equity-Anlagen spezialisierte Unternehmen innerhalb des eigenen Zielbands von 4-6 Mrd EUR.

Portfolios noch in der Aufbauphase

Auch auf der Investitionsseite war das Unternehmen gemäss der Mitteilung erfolgreich. Es konnte insgesamt Investitionen in den Bereichen Private Equity, Private Real Estate, Private Infrastructure und Private Debt in einer Rekordhöhe von 7,7 Milliarden Dollar tätigen. Die im Jahr 2013 abgeschlossenen Mandate dürften ihren vollen positiven finanziellen Beitrag allerdings erst im Jahr 2014 und den darauffolgenden Jahren zeigen. Die Auswirkungen auf das Finanzjahr 2013 fallen gemäss den Angaben dagegen geringer aus, da sich die Portfolios noch in der Aufbauphase befinden.

Für das neue Geschäftsjahr 2014 rechnet Partners Group mit einer stärkeren Nachfrage. Das Unternehmen erhöht daher die erwartete Bandbreite an Brutto-Neugeldzuflüssen im laufenden Jahr auf 4,5 bis 6,5 Milliarden Euro.

(awp/dbe)