Die Anleger sind verunsichert und suchen vermehrt Kapitalschutzprodukte. Nebst der deutlich gestiegenen Risikoaversion ist eine zunehmende Kostensensibilität im Zusammenhang mit Verwaltungsgebühren und Performance Fees festzustellen.

Genau darauf basiert die Nachfrage nach passiv gemanagten Anlageprodukten, die sich durch einen quantitativen Ansatz oder durch ein asymmetrisches Auszahlungsprofil auszeichnen. Asymmetrische Auszahlungsprofile, die in Seitwärtsmärkten die Rendite optimieren und in fallenden Märkten einen Kapitalschutz garantieren, waren bisher in einer Kombination mit einer Fondshülle nicht erhältlich.Mit Exchange Traded Structured Funds (ETSF) lässt sich diese Lücke schliessen, indem Auszahlungsprofile von strukturierten Produkten als börsenkotierte Anlagefonds aufgesetzt werden. Hierbei handelt es sich um passiv verwaltete Fonds, die entweder eine quantitative Anlagestrategie verfolgen oder auf einer asymmetrischen Auszahlung basieren. Die entsprechenden ETSF müssen allerdings von den schon länger erhältlichen Fondszertifikaten (Zertifikate, deren Basiswerte aus Fonds bestehen) und Zertifikatefonds (Anlagefonds, die in Zertifikate investieren) unterschieden werden. Im Gegensatz zu Zertifikatefonds investieren ETSF nicht direkt in strukturierte Produkte, sondern stellen nur deren Auszahlungsprofil dar. ETSF kombinieren demnach die Vorteile der Exchange Traded Funds (ETF) – kostengünstig, passiv verwaltet und einfach handelbar – mit den Vorteilen und Auszahlungsprofilen von strukturierten Produkten wie beispielsweise Partizipation, Renditeoptimierung oder Kapitalschutz. Interessant sind ETSF für:

Kunden mit Anlagen in strukturierte Produkte, welche die Sicherheit eines Fonds suchen; Kunden mit Anlagen in ETF/Fonds, die ein asymmetrisches Auszahlungsprofil wünschen; institutionelle Kunden, die aus regulatorischen Gründen nicht in Derivate investieren können; Kunden, die ihr Gegenparteirisiko in Bezug auf einen Emittenten ausgeschöpft haben und trotzdem in eine spezifische Strategie investieren wollen; Portfoliomanager, die einen gewissen Pay-off (z.B. Kapitalschutz) für ihre Portfoliostrategie suchen.

Anzeige

In dem an der SWX Swiss Exchange eigens für die ETSF geschaffenen Produktsegment können momentan fünf ETSF-Produkte täglich und liquide wie ein ETF gehandelt werden. Die Total Expense Ratio (TER) dieser Produkte beträgt je nach Anlagestrategie 0,6 oder 1,79% jährlich.