Die Mitarbeiter des Spray- und Pumpenherstellers EP Systems in Neuenburg waren mit ihrem Streik erfolgreich: Der Umfang des Sozialplans wurde fast verdoppelt. Das Personal hat deshalb beschlossen, die Arbeit wieder aufzunehmen.

Die 102 Mitarbeiter hätten in allen wesentlichen Punkten Genugtuung erhalten, teilte die Gewerkschaft Unia am Abend mit. Der Sozialplan gilt für alle Mitarbeiter, ob sie nun entlassen wurden oder in Frühpension gehen.

Neu umfasst der verbesserte Sozialplan unter anderem auch Vergütungen für das Dienstalter sowie für unterhaltsberechtigte Kinder, wie die Unia präzisierte. Der Entscheid wurde einstimmig angenommen.

Die Firma stellt im laufenden Jahr den Betrieb ein. Weil die Belegschaft mit dem von der Besitzerfirma Aptar vorgestellten Sozialplan nicht einverstanden war, waren die Mitarbeiter in den Streik getreten.

(tke/sda)