Bei der Thurgauer Kantonalbank (TKB) gibt es per sofort einen Chefwechsel: TKB-Chef Peter Hinder verlässt die Bank nach rund fünf Jahren auf eigenen Wunsch, wie das Finanzinstitut am Montag mitteilte. Auf ihn folgt sein Stellvertreter Heinz Huber. Der diplomierte Bankfachmann ist seit 2007 in der Geschäftsleitung der Bank für das Firmenkundengeschäft zuständig, wie es in der Mitteilung heisst.

Zuvor arbeitete der 50-Jährige über 20 Jahre lang in verschiedenen Funktionen bei den Schweizer Grossbanken sowie später als Unternehmer in der IT-Branche. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird er weiterhin das Firmenkundengeschäft führen. Der Bankrat dankte in der Mitteilung dem bisherigen Chef Peter Hinder für «sein grosses Engagement und die massgebliche Weiterentwicklung der TKB». Unter seiner Führung hatte die TKB die Gewinne gesteigert sowie im Frühjahr den Gang an die Börse unternommen, um die nationale Wahrnehmung der Bank zu stärken.

(sda/me/ama)