1. Home
  2. Unternehmen
  3. Pistor steigert Umsatz 2011

Pistor steigert Umsatz 2011

2011 war ein gutes Jahr für den Bäckereizulieferer Pistor. (Bild: Keystone)

Der Bäckerei-Zulieferer Proback hat 2011 den Gruppenumsatz gesteigert. Das Ergebnis ist stark von der Betriebsgesellschaft Pistor geprägt, die ihren Umsatz deutlich erhöhen konnte.

Veröffentlicht am 02.05.2012

Die Proback AG hat ihre Position als Berater der gewerblichen Bäcker, Konditoren und Confiseure ausgebaut und auch die Rohstoffhandelsfirma Fairtrade hat trotz grosser Turbulenzen auf dem Devisenmarkt ein gutes Jahresergebnis erzielt.

Die Holding erhält von der Pistor AG eine Dividende von 8,2 Millionen Franken, wovon 4,2 Millionen Franken als Rückvergütung an die Genossenschafter fliessen. Fairtrade leistet eine Dividende von 0,25 Millionen Franken.

Die Pistor AG, das wichtigste Standbein der Gruppe, steigerte den Umsatz um 4,9 Prozent auf 742 Millionen Franken. Der Jahresgewinn der Pistor AG erhöhte sich um beinahe 15 Prozent auf 16,4 Millionen Franken.

Das Bäckereisegment wuchs trotz rückläufiger Mitgliederzahl leicht um 0,3 Prozent auf 385 Millionen Franken. Dagegen steigerte Pistor den Umsatz im Gastrogeschäft dank SV (Schweiz) um knapp 17 Prozent auf 194 Millionen Franken.

Die Fairtrade SA erhöhte ihren Umsatz um 8,3 Prozent auf 35 Millionen Franken. Der Jahresgewinn legte um über 12 Prozent zu.

(chb/sda)

Anzeige