Mit ihren «My Post 24»-Automaten bietet die Post bald einen neuen Zugangspunkt für Reinigungsdienste. Kunden sollen ihre Schmutzwäsche verpackt in ein Schliessfach legen können, wo sie abgeholt, gereinigt und wieder zurückgelegt wird – innert Tagesfrist oder in wenigen Tagen.

«Hemden und Hosen können wir dank einer speziellen Vorrichtung sogar im Schliessfach aufhängen», sagt Stefan Luginbühl, Leiter Paket national/international bei der Post.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Keine Post-Bügler

Der Pilotversuch startet im Oktober in Gossau SG, Winterthur, Kriens LU und Basel-St. Jakob.

Ihre Leute schickt Post-Chefin Susanne Ruoff aber nicht selbst los. Sie arbeitet jeweils mit einem externen lokalen Reinigungsunternehmen zusammen.

Dutzende Standorte

Die «My Post 24»-Automaten ermöglichen es Privatkunden, Pakete rund um die Uhr abzuholen, aufzugeben oder zu retournieren. In der Schweiz gibt es mittlerweile Dutzende Standorte.

In Zürich sind die Automaten Teil des neu lancierten «SpeedyShop», den die Post zusammen mit der SBB und der Migros aufgezogen hat.

(ag)