1. Home
  2. Post stellt sich auf Online-Käufer ein

Versand
Post stellt sich auf Online-Käufer ein

Mehr Flexibilität beim Paketversand: Die Post testet Sonntagsversand.  Keystone

Die Post bietet neue Dienste beim Paketversand an. So soll der Onlineeinkauf vereinfacht werden. Für arbeitende Personen besonders praktisch scheint die Zweitzustellung am Abend.

Veröffentlicht am 01.10.2015

Die Post will den Onlineeinkauf vereinfachen und die Zustellmöglichkeiten ausweiten. Sie führt ein sogenanntes Postlogin ein, mit dem sich Kunden mit einem Benutzernamen und einem Passwort in diversen Onlineshops anmelden können, wie die Post am Donnerstag mitteilte.

Im Laufe des nächsten Jahres soll die individuelle Steuerung von Paketen und eingeschriebenen Briefen eingeführt werden. Sobald eine Sendung zum Kunden unterwegs ist, kann dieser wählen, wo ihm die Sendung zugestellt werden soll.

Abend- und Sonntagslieferung sorgen für Flexibilität

Bei der Zustellung soll es mehr Auswahlmöglichkeiten geben. Kunden können neu für verpasste Pakete eine zweite Zustellung am Abend verlangen. Im Oktober startet die Post zudem einen Test für die Zustellung am Sonntag in den Städten Zürich, Genf, Lausanne und Basel.

(sda/jfr/me)

Das Video der Post erklärt das neue Angebot.

Anzeige