Von Freitag bis Sonntag um 19 Uhr war die Webseite von Postfinance nicht erreichbar. Das war geplant und wurde den Kunden auch angekündigt.

Doch auch lange nach 19 Uhr am Sonntag war die Webseite nicht erreichbar, lediglich ein Platzhalter erschien. Nun machen verärgerte Kunden im Internet ihrem Ärger Luft - die Mitteilungen auf Twitter sind nicht eben schmeichelhaft.

Performance-Probleme eingeräumt

Dies kurz nachdem die Postfinance mit einem umstrittenen «Bonus»-Programm und entsprechender Datensammelwut für rote Köpfe sorgte. Postfinance-Kunden müssen doch nicht akzeptieren, dass ihr Zahlungsverkehr gegen ihren Willen ausgewertet wird. Auf Druck des Eidgenössischen Datenschützers gewährt die Postfinance ihren Kunden die Wahlmöglichkeit, ob Personendaten zu Marketingzwecken analysiert werden.

Postfinance räumt Performance-Probleme ein. Man sei am Beheben des Problems. Auf Twitter schreibt die Post, dass es vermehrt zu kurzen Verbindungsschwierigkeiten gekommen sei aufgrund der viele Zugriffe.

 

 

 

 

 

(chb)

Anzeige