Die Immobilienpreise in der Region Schaffhausen bewegen sich im Vergleich mit anderen Schweizer Standorten teilweise in einem interessanten Preisband. Preisunterschiede innerhalb Schaffhauser Bezirke sind vorhanden, weisen aber nicht die gleichen extremen Abweichungen wie in gewissen anderen Regionen auf. Die Preisentwicklung im Kanton Schaffhausen im Vergleich zum Gesamtschweizer IAZI Preisindex zeigt folgendes Bild: Die Preise für Eigentumswohnungen stiegen seit dem Jahr 2000 um 21,5% (CH + 33,8%) und diejenigen für Einfamilienhäuser um 11,3% (CH + 22,6%).

Bei der Standortwahl sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, die jedoch je nach persönlicher Präferenz unterschiedlich gewichtet werden. Arbeitsmarkt, Branchenmix, Verkehrsanbindung, Bildungs- und Freizeitangebot oder die Steuerbelastung sind einige nicht abschliessende Stichworte.

Boomender Wirtschaftsraum

Schaffhausen verfügt über rund 35000 Arbeitsplätze wovon 37% auf den Sektor II (Industrie + Gewerbe) sowie 63% auf den Sektor III (Dienstleistungen) entfallen. Schweizweit liegen diese Zahlen bei 27% für den Sektor II und 73% für den Sektor III.

Bekannte Firmennamen wie IWC, Georg Fischer, Cilag AG, Unilever, ABB, Bosch Packaging, Alcan Packaging, IVF Hartmann AG und Neuansiedlungen wie John Deer, Citrix Systems, Timberland, Kennametal Europe GmbH, um nur einige Namen zu nennen, sind in Schaffhausen vertreten. Schaffhausen liegt auch im näheren Einzugsgebiet des Wirtschaftsraums Zürich. Verschiedene Verkehrsanbindungen sind erneuert und ausgebaut worden, Verbesserungen wie ein Halbstundentakt nach Zürich sind politisch aufgegleist.

Zusätzlich zum breiten Bildungsangebot verfügt Schaffhausen auch über eine International School. Sie startete 1999 mit 23 Schülern, heute zählt sie 138. Bei den Steuern liegt Schaffhausen im Mittelfeld. Bei der Beurteilung dieses Punktes gilt es aber auch die Preisdifferenz bei den Immobilien mitzuberücksichtigen. Diese Differenz erreicht zugunsten von Schaffhausen leicht einen sechsstelligen Betrag, den es mit dem tieferen Steuerbetrag an Standorten mit höheren Immobilienpreisen gegenzurechnen gilt. Rhein und Randen, Rheinfall und Munot, Stein am Rhein und Klettgau sind schöne Naherholungsgebiete vor der Haustür. Sportlich und kulturell ist ein Angebot für verschiedenste Neigungen vorhanden. Schaffhausen: «Einmal hin und nie mehr zurück.»

Anzeige