Valentin Chapero ist eigentlich ein lockerer Typ - entspannt im Umgang, leger im Auftritt. Der Konzernchef des weltgrössten Hörsystemherstellers Sonova trägt fast nie Krawatte, für ein Gespräch nimmt sich der gebürtige Spanier meist die Zeit.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Anzeige

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Anzeige

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Anzeige

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Anzeige

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Anzeige

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Anzeige

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Lange gab es für den Manager auch nur Positives zu verkünden. Chapero hat Hörgeräte zu sexy Accessoires und die frühere Phonak zum Weltmarktführer mit dem leistungsstärksten Produkteportfolio der gesamten Branche gemacht. Der 54-Jährige lanciert nicht nur immer schnellere kleine Super-Computer am Ohr. Durch zwei Zukäufe stiess Sonova zuletzt auch ins Geschäft mit äusserlich unsichtbaren Geräten vor, den «Kontaktlinsen fürs Ohr» und den Innenohr-Prothesen.

Anzeige