Gutes Jahr für die Neuenburger: Die Bonhôte-Gruppe steigerte im vergangenen Jahr den Reingewinn um 11 Prozent auf 2,48 Millionen Franken. Die Vermögensverwalterin senkte ihre Kosten und profitierte von einem Neugeldzufluss von rund 140 Millionen Franken.

Trotz des rückläufigen Trends an den Finanzmärkten sei 2011 die Summe der verwalteten Vermögen stabil geblieben, teilte Bonhôte mit. Die Westschweizer Privatbank ist in Neuenburg, Bern, Biel und Genf tätig.

(chb/awp)