«Globus spürt, dass die Konsumenten etwas vorsichtiger geworden sind», erklärt Globus-Sprecher Jürg Welti. «So zeigt sich der Verkauf von teurem Wein schwieriger als in der Vergangenheit. Der Absatz von Champagner verlagert sich eher hin zum etwas günstigeren Prosecco.»

Ein Insider erzählt, dass das Warenhaus Globus im Februar 3% weniger und Herren Globus gar 5% weniger Umsatz erzielte als im Vorjahr. Das will Globus-Sprecher Welti nicht bestätigen, ohne allerdings andere Zahlen zu nennen. «Der harte Winter, den wir in den ersten Monaten des Jahres 2009 erlebten, begünstigte den Verkauf der Frühlingsmode sicherlich nicht», meint er.

Westside braucht Anlaufzeit

Letztes Jahr legte der Umsatz von Herren Globus um 5,4% auf 85,2 Mio Fr. zu, und das Warenhausgeschäft steigerte den Umsatz um 2,4% auf 828,7 Mio Fr. Das Wachstum des Warenhausgeschäfts hat sich aber bereits 2008 verlangsamt. Im Vorjahr war der Umsatz noch um über 6% gewachsen. Die Konkurrenten Manor und Coop City verzeichnen dieses Jahr bisher Umsatzsteigerungen.

Anzeige

Letzten Herbst wurde die 13. Globus-Filiale im Einkaufszentrum Westside bei Bern bezogen. Die Umsätze würden dort weniger als die Hälfte des Budgets betragen, so ein Insider. Konfrontiert mit dieser Aussage, meint Welti: «Jedes neue Shopping-Center benötigt eine Anlaufzeit.» Das gelte auch für Westside. «Der Globus im Westside ist sehr gut gelungen. Dies zeigen uns auch die vielen positiven Feedbacks der Kundinnen und Kunden.» Trotz rauem Wind will die Migros-Tochter weiter ausbauen. So ist die Eröffnung der 14. Globus-Filiale für 2010 im Shopping-Center Balexert (Genf) geplant.