Bei der jüngst von der deutschen Beteiligungsfirma Aurelius übernommenen Werbevermarkterin Publicitas kommt es zu einem Wechsel in der Chefetage. Unternehmenschef Alain Bandle verlässt das Unternehmen per 1. September auf eigenen Wunsch.

Für Bandle rückt der Verkaufsleiter Schweiz, Christoph Marty, nach, wie Publicitas mitteilte. Marty wird im Gegensatz zu seinem Vorgänger aber nur das Schweizer Geschäft von Publicitas leiten.

Verlustreiches Geschäft mit Zeitungsanzeigen

Das internationale Geschäft des in über 20 Ländern tätigen Werbevermarkters leiteten ad interim Roland Winkler von Aurelius sowie Johannes Braun von Publicitas, sagte Sprecherin Andrea Küfer auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Marty werde die bisherige Unternehmensstrategie weiter umsetzen, heisst es im Communiqué weiter. Das Ziel sei, 2014 ein ausgeglichenes operatives Ergebnis zu erreichen. Der Einbruch beim Geschäft mit Zeitungsanzeigen hatte in den vergangenen Jahren immer wieder für Verluste gesorgt.

Wechsel auch im Verwaltungsrat

Auch der Publicitas-Verwaltungsrat wird nach dem Verkauf von Publigroupe an Aurelius Anfang Juli neu zusammengesetzt. Präsident wird Luzi Rageth von Aurelius. Bisher leitete Pascal Böni von Publigroupe das Gremium.

Ende April hatte die Generalversammlung der Publigroupe dem Verkauf der Publicitas zugestimmt. Das einstige Kerngeschäft der Gruppe ging damit für einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag an die Beteiligungsgesellschaft Aurelius. Weltweit beschäftigt Publicitas rund 860 Mitarbeiter.

Anzeige

(awp/sda/dbe/vst)