An der kommenden Generalversammlung Ende April kommt es zu einem Abgang im Verwaltungsrat von Publigroupe. Kjell Aamot wird sich nicht mehr der Wiederwahl stellen. Aamot sei seit 2010 Mitglied des Gremiums, teilt die Gruppe am Dienstag mit. Eine Ersatzwahl sei nicht vorgesehen.

An der Generalversammlung am 29. April stimmen die Aktionäre von Publigroupe unter anderem über die Einführung des «one share-one vote»-Prinzips und entsprechend über die Aufhebung der statuarischen Stimmrechtsbeschränkung für Aktionäre mit einem Anteil von mehr als 5 Prozent des Aktienkapitals ab.

Der Werbekonzern hat kürzlich den Verkauf seiner Print-Werbe-Tochter Publicitas bekannt gegeben. Künftig will er sich auf das digitale Geschäft konzentrieren. 

(sda/me/sim)