Hohe Werbekosten und ungünstige Währungseffekte haben bei Puma im dritten Quartal für einen Gewinneinbruch gesorgt. Trotz steigender Umsätze sackte der Überschuss um 31 Prozent auf 20 Millionen Euro ab, wie der Sportausrüster am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt bereits mit einem Überschuss von 23 Millionen Euro gerechnet. Der Umsatz mit einem Plus von acht Prozent auf von 914 Millionen Euro lag im Rahmen dessen, was der Mutterkonzern Kering bereits für Puma mitgeteilt hatte.

(reuters/dbe/ama)