Der Sportartikelhersteller Puma ist beim Umsatz im dritten Quartal fast so kräftig gewachsen wie seine Mutterkonzern. Die Erlöse seien um 2,8 Prozent auf 847,8 Millionen Euro gestiegen, teilte der französische Luxusgüterkonzern Kering (Brioni, Gucci, Yves Saint Laurent) am Donnerstagabend mit. Bereinigt um Währungseffekte legte der Umsatz sogar um 6,2 Prozent zu.

Kering steigerte den Umsatz um 3,3 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungseffekte sowie Übernahmen und Verkäufe von Unternehmensteilen lag das Plus bei 4,4 Prozent. Damit schnitt der Konzern etwas besser ab als von Analysten erwartet. Angesichts der unsicheren Marktbedingungen bleibe man aber wachsam, sagte Kering-Chef Francois-Henri Pinault.

(awp/gku/moh)

Anzeige