Die australische Fluggesellschaft Qantas Airways spaltet ihr Geschäft auf. Ab dem 1. Juli werde das Heimatgeschäft getrennt von der Auslandssparte arbeiten, sagte Unternehmenschef Alan Joyce. Grund für die Umstrukturierung sei die unterschiedliche Lage der beiden Sparten.

Der Schritt sei Teil eines Fünf-Jahres-Plans, der die Kosten senken und die internationale Sparte wieder profitabel machen soll, teilte Qantas mit.

Die profitable Heimatsparte vereinigt 65 Prozent des australischen Marktes auf sich. Die defizitäre Auslandssparte wird stark bedrängt von Konkurrenz aus Asien und dem Nahen Osten. Zur Jahresmitte wird Simon Hickey an die Spitze dieser Sparte treten.

(tno/vst/awp/sda)