Raiffeisen-Kunden, die sich zum Online-Banking einloggen wollten, standen bis Montagmittag vor einem Problem: Wie «blick.ch» berichtete, verwechselte die Software der Bank seit Sonntag Gross- und Kleinbuchstaben. Lautete das Passwort zum Beispiel «Schweiz», kam es nun als «sCHWEIZ» im System an - und wurde als falsch abgelehnt.

«Es ist ein dummer Fehler passiert», zitierte «blick.ch» Raiffeisen-Sprecher Franz Würth am Montagvormittag. Demnach habe sich das Problem bei einem planmässigen Software-Update am Sonntag eingeschlichen. «Der Betrieb und die Sicherheit sind nicht gefährdet», so Würth weiter.

Auf Nachfrage von handelszeitung.ch bestätigte Würth den Bericht. Mittlerweile sei das Problem allerdings behoben worden, so der Sprecher. Was der Grund für den Fehler gewesen sei, würde zurzeit noch analysiert.

(tno/moh)