1. Home
  2. Unternehmen
  3. Rechenfehler bei Stresstest für US-Banken

Rechenfehler bei Stresstest für US-Banken

Die Citigroup ist beim jüngsten US-Bankenstresstest durchgefallen. (Bild: Keystone)

Peinlichkeit bei der US-Notenbank Fed: Sie räumt ein, sich beim jüngsten Banken-Stresstest verrechnet zu haben. Von der Revision betroffen sind auch zwei Grossbanken.

Veröffentlicht am 17.03.2012

Die US-Notenbank Fed hat sich bei den Banken-Kennzahlen der jüngsten Stresstests verrechnet. Bei der Kalkulation der Verluste der Banken habe es Fehler gegeben, räumte die Fed in der Nacht zum Samstag ein.

Die Revisionen beträfen die Citigroup, Bank of America und drei weitere Banken. Allerdings wirkten sich die Fehler nicht auf die wichtigen Kennzahlen der Kapitalquoten aus, erklärte die Zentralbank.

Die Änderung betraf den Bereich Hypothekenpfandrechte. Die Verluste fielen hier etwas geringer aus als zunächst angegeben. Die Fed hatte die Ergebnisse am Dienstag bekanntgegeben. 15 der 19 Banken haben den Test gemeistert. Allerdings fiel die Citigroup überraschend durch.

(vst/sda)

Anzeige