Renault prüft einem Zeitungsbericht zufolge eine Kooperation mit dem japanischen Autobauer Mitsubishi. «Le Figaro» berichtete unter Berufung auf eine mit der Sache vertraute Person, die Franzosen loteten derzeit Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit aus, hätten aber noch keine Entscheidung getroffen.

Mitsubishi hat bereits eine Allianz mit dem Renault-Partner Nissan geschmiedet. Renault kontrolliert mehr als 40 Prozent von Nissan und arbeitet auch mit Daimler und dem russischen Avtovaz-Konzern an gemeinsamen Projekten. So arbeitet das Unternehmen mit dem Stuttgarter Autobauer an der Entwicklung neuer Twingo- und Smart-Modelle.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Renault war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

(muv/reuters)