Der Logistikkonzern Kühne + Nagel nimmt Veränderungen in der Organisation vor. Einen Stellenabbau hat die Veränderung nicht zur Folge, wie ein Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Kühne + Nagel fasst in Europa die regionalen Organisationseinheiten Zentraleuropa, Nordwesteuropa und Südwesteuropa unter einer Führung zusammen. Sitz der neuen Regionalleitung Westeuropa wird Hamburg sein. Die Region Osteuropa bleibt in Wien.

Auch für die Märkte Afrika und den asiatisch-pazifischen Raum gibt es Anpassungen. Nord- und Südamerika bleiben unverändert. Die Anpassungen sind Teil eines Effizienzsteigerungsprogramms.

(jev/tno/sda)

Anzeige