Der Bündner Stromkonzern Repower hat im ersten Halbjahr 2013 eine Gesamtleistung von 1,2 Milliarden Franken erwirtschaftet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 2,0 Prozent.

Aufgrund eines positiven Finanzergebnisses stieg der Reingewinn um 53 Prozent auf 29 Millionen Franken, wie Repower am mitteilte.

Das Betriebsergebnis (Ebit) sank um 17 Prozent auf 43 Millionen Franken. Die Ergebnisse würden die derzeit «äusserst unsicheren» Rahmenbedingungen und das «anhaltend schwierige» Marktumfeld widerspiegeln, heisst es weiter.

Daher startete Repower bereits Ende vergangenen Jahres ein Programm zur Effizienzsteigerung. Die sich in Umsetzung befindenden Massnahmen würden 2014 voll zum Tragen kommen, teilte Repower weiter mit.

(sda/vst)