Die Basler Logistikfirma Rhenus Alpina hat 2012 den Umsatz um 5 Millionen Franken auf 273 Millionen Franken erhöht. Das sei ein «erfreuliches Ergebnis», teilte das Unternehmen mit.

Negative Effekte des starken Frankens wurden teils mit guter Inlandnachfrage, teils dank neuen Kunden kompensiert, hiess es weiter. Für das angelaufene Jahr 2013 hofft Rhenus auf einen stabilen Geschäftsgang in der Schweiz.

Die Rhenus Alpina mit rund 1250 Angestellten gehört zur deutschen Rhenus-Gruppe. Diese zählt sich mit einem Umsatz von 4 Milliarden Euro und über 24'000 Beschäftigten an 350 Standorten zu den führenden Logistikanbietern.

(tke/sda)

 

Anzeige