Ralph Büchi, der heutige COO der Ringier AG und CEO der Ringier Axel Springer Schweiz AG, ist als Nachfolger von Giuseppe Vita vorgesehen.

Die Wahl in den Aufsichtsrat soll an der am 17. April 2019 vorgesehenen Axel-Springer-Hauptversammlung erfolgen, wie die Ringier-Medienstelle in einer Mitteilung vom Dienstag festhält.

Büchi wird gemäss dieser Mitteilung seinen bis April 2020 laufenden Vertrag bei Ringier erfüllen und bis dahin COO der Ringier AG und CEO von Ringier Axel Springer Schweiz AG bleiben. Sein Amt als Verwaltungsratspräsident der Ringier Axel Springer Media AG in Osteuropa wird er im Falle einer Wahl hingegen niederlegen.

Ringier-CEO Marc Walder bezeichnet Büchi als «einer der erfahrensten und angesehensten Medienmanager Europas». Dass dieser als Aufsichtsratsvorsitzender von Axel Springer vorgeschlagen werden soll, sei eine «ebenso grosse Auszeichnung wie Anerkennung».

(sda/bsh)