1. Home
  2. Unternehmen
  3. Ringier und Axel Springer ziehen nach Zürich-West

Pläne
Ringier und Axel Springer ziehen nach Zürich-West

Ringier und Axel Springer residieren bald in Zürich-West
Flurpark: Dieses Gebäude wird Sitz des Joint-Ventures. SPS

Das Joint-Venture von Ringier und Axel Springer Schweiz wird im Westen von Zürich einquartiert. Hunderte von Mitarbeiter des neuen Medienkonzerns werden ab Anfang 2017 dort arbeiten.

Das von den Medienunternehmen Ringier und Axel Springer Schweiz gegründete Gemeinschaftsunternehmen, das am 1. Januar 2016 starten wird, hat einen Standort gefunden. Per Ende des kommenden Jahres werden die Geschäftsleitung, die Zeitschriften-Redaktionen und -Geschäftsbereiche sowie einige Service-Bereiche im Flurpark in Zürich West zusammenziehen, wie Ringier mitteilte.

Ins Gemeinschaftsunternehmen eingebracht werden sämtliche Deutschschweizer und Westschweizer Zeitschriftentitel von Ringier inklusive deren zugehörige Online-Angebote, sowie auch die Westschweizer Zeitung Le Temps. Axel Springer wiederum steuert das gesamte Schweiz-Geschäft bei. Auch die Handelszeitung geht in das Gemeinschaftsunternehmen über. Das neue Unternehmen, das unter dem Namen Ringier Axel Springer Schweiz AG firmiert, wird 29 Angebote (unter anderem Schweizer Illustrierte, Bilanz, Handelszeitung, Tele) und insgesamt mehr als 600 Mitarbeitende umfassen.

Liegenschaft wird «Medienpark» getauft

Vermietet wird der Flurpark vom Immobilienunternehmen Swiss Prime Site (SPS). Dieses ist seit 2005 im Besitz der Liegenschaft, die bis 2013 als Rechenzentrum einer Schweizer Grossbank genutzt wurde.

Ringier Axel Springer Schweiz sei Hauptmieter der Immobilie, teilte SPS mit. Eine Umbenennung des Gebäudes in «Medienpark» sei geplant. 2016 würden die mieterspezifischen Innenausbauten vorgenommen und der Bezug solle im Frühjahr 2017 erfolgen.

(awp/mbü/ama/chb)

Anzeige