Ringier gleicht seine Beteiligung an der Jobcloud aus und hält per 30. Juni wieder 50 Prozent an der Gesellschaft, welche unter anderem die Stellenportale jobs.ch und jobup.ch betreibt. Zuletzt hielt Tamedia mit 62,9 Prozent die Mehrheit, der Anteil von Ringier belief sich auf 37,1 Prozent.

Die beiden Medienhäuser hatten die Holding jobs.ch Ende November 2012 von einer US-Gesellschaft für 390 Millionen Franken und zu gleichen Teilen übernommen. Die Firma wurde in Jobcloud umbenannt. Tamedia brachte ihre mit 120 Millionen Franken bewertete Stellenmarkttochter jobup.ch ein, womit sie Mehrheitseignerin wurde.

Ringier gleicht Anteil aus

Wie vereinbart gleicht Ringer seinen Anteil nun aus, wie die Medienunternehmen mitteilten. Neben jobs.ch und jobup.ch gehören auch die Stellenportale alpha.ch, topjobs.ch und jobwinner.ch in das Portfolio.

(sda/dbe)

Anzeige