Der britisch-australische Bergwerkskonzern Rio Tinto hat einen milliardenschweren Ausbau seiner Eisenerzproduktion angekündigt. Er will in Pilbara in Westaustralien 3,4 Milliarden australische Dollar investieren. Das kündigt das Unternhemen an. Rio Tinto fördert in Pilbara nach eigenen Angaben zurzeit 225 Millionen Tonnen Eisenerz im Jahr. Die Kapazität soll angesichts der wachsenden Nachfrage in Asien bis 2015 auf 356 Millionen Tonnen im Jahr ausgebaut werden.

(muv/vst/awp)