Herisau hat eine Zentrumsfunktion, ein reges Vereins- und Gesellschaftsleben, ein vielfältiges Kulturangebot, kurze Behördenwege, innovative Unternehmen, aufgeschlossene Schulen. «Und Herisau hat vor allem ein modernes Sportzentrum», erklärt Willi Alder, Geschäftsführer des Sportzentrums Herisau, «das seiner Bevölkerung und Gästen aus der ganzen Region zahlreiche Angebote bietet und im Jahr 2007 umfassend renoviert wurde.» Alder weiter: «In unserem Sportzentrum kann man sich bewegen, wohl fühlen und unser Appenzellerland erleben.»

Das Sport- und Freizeitangebot kann sich sehen lassen: Hallenbad, Freibad, Solarium, Sauna, Eishalle, Fitnesscenter und diverse Massageangebote stehen den Gästen zur Verfügung. Alder dazu: «Wir bieten ihnen ein abwechslungsreiches Kursangebot, welches sich sehr gut mit Kraftraum, Schwimmen und Saunieren kombinieren lässt, um dem Körper ein ausgewogenes Bewegungsprogramm zu bieten.» Der grosse, lichtdurchflutete Gymnastik-Raum mit Spiegelwand und Handlauf eignet sich hervorragend für verschiedene Kurse.

Immer ausgebucht

Besonderer Beliebtheit erfreut sich die grosse Drei- fach-Sporthalle des Sportzentrums. Die Halle wird von diversen Vereinen benutzt. «Es gibt wohl kaum einen Tag, an dem die Sporthalle nicht bis zur letzten Stunde besetzt ist», erklärt Alexandra Thalmann, die Eismeisterin des Zentrums, der auch die Leitung der Sporthalle obliegt. Diverse Trainingsangebote richten sich an Klein bis Gross, an Jung und Alt, an Männer wie Frauen - einfach an alle, die Freude an Bewegung haben.

Anzeige

Alexandra Thalmann ist zusammen mit ihrem Reinigungsteam von acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Unterhalt und die Sauberkeit verantwortlich.

Dass bei einer derart intensiven Belegung kaum Zeit für die Reinigung der Drei- fach-Sporthalle übrig bleibt, versteht sich. Aus diesem Grund haben Geschäftsleiter Willi Alder und sein Team nach einer effizienten und ihren Bedürfnissen gerechten Lösung gesucht. Denn ein schmutziger und staubiger Sporthallenboden wäre nicht zuletzt ein grosser Gefahrenherd für verschiedene Verletzungen. Zur Lösung des Problems wurden sie von Daniel Zeber, Aussendienstmitarbeiter der Cleanfix Reinigungssysteme AG, Henau-Uzwil SG, auf die Cleanfix-Robo-Maschine aufmerksam gemacht.

Bereits nach den ersten Testergebnissen zeigten sich die Verantwortlichen interessiert, eine solche Maschine anzuschaffen. Allerdings galt es, noch wenige auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Anpassungen vorzunehmen. Als auch diese ohne grosse Probleme ausgeführt wurden, konnte der Cleanfix-Robo angeschafft werden.

Echter Dienstleister

Ein halbes Jahr später ist der Cleanfix Robo 40 zur unverzichtbaren Hilfe beim täglichen Unterhalt im Sportzentrum Herisau geworden. «Ich wüsste nicht, wie wir ohne den Robo unsere tägliche Aufgabe effizient lösen könnten», bestätigt Alexandra Thalmann. Das Sportzentrum ist täglich - und dies an sieben Tagen in der Woche - bis um 22.30 Uhr geöffnet. Danach gilt es für das Reini- gungsteam, möglichst rasch alle Räumlichkeiten sauber zu kriegen, damit am nächsten Tag alle Besucher wieder blitzblanke Räumlichkeiten vorfinden können.

Der Robo 40 von Cleanfix kommt abends in der Dreifach-Sporthalle zum Einsatz. Nach der Befüllung mit Wasser und Reinigungsmittel braucht Alexandra Thalmann nur einen Knopf zu betätigen und der Robo 40 fängt mit seiner Nachtarbeit an. Für die rund 1200 m2 grosse Bodenfläche benötigt der Scheuersaug-Roboter zirka drei Stunden.

Besonders stolz sind die Sportzentrum-Verantwortlichen darauf, dass sie mit dieser Anschaffung Arbeitsstunden und auch Reinigungsmittel sparen. Dies ist ein nicht unwesentlicher Aspekt, wenn man bedenkt, dass die Dreifach-Sporthalle als Konsequenz der regen Benutzung tägliche Pflege braucht.