Der Basler Pharmakonzern Roche hat eine Lizenz für ein Antibiotikum von Polyphor erworben. Der Wirkstoff POL7080 der Schweizer Firma bekämpft ein lebensbedrohliches «Superbakterium», das oft in Krankenhäusern auftritt, wie Roche mitteilte.

Das Basler Unternehmen leiste eine Vorauszahlung von 35 Millionen Franken an Polyphor. Bei Erreichen von bestimmten Meilensteinen in der Entwicklung, der Zulassung und der Vermarktung würden weitere maximal 465 Millionen Franken fällig.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zudem habe Polyphor Anspruch auf Lizenzgebühren auf Produktverkäufe im zweistelligen Prozentbereich. POL7080 habe eine gute Verträglichkeit in klinischen Phase-I-Studien gezeigt.

(reuters/vst)