Der Pharmakonzern Roche hat im ersten Halbjahr wie erwartet Umsatz und Gewinn gesteigert. Die Verkäufe stiegen um 6 Prozent auf rund 25 Milliarden Franken, der Gewinn um 4 Prozent auf 5,4 Milliarden Franken, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Die grössere Division Pharma trug mit 19,4 Milliarden Franken zum Umsatz bei. Das Wachstum von 6 Prozent geht hauptsächlich auf das Konto der Krebsmedikamente. Der Basler Konzern ist bei den Krebsmedikamenten Weltmarktführer.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Sämtliche Regionen tragen bei

Die kleinere Division Diagnostics erzielte 5,5 Milliarden Franken Umsatz, was ebenfalls einem Plus von 6 Prozent entspricht. Sämtliche Regionen hätten zum Wachstum beigetragen, schreibt Roche.

Im Gesamtjahr 2015 hatte Roche bei einem Umsatz von 48,1 Milliarden Franken etwa 9 Milliarden Franken Gewinn gemacht.

(sda/gku/mbü)