Der Pharmariese Roche investiert weiter in die Digitalisierung. Das Unternehmen übernimmt das Laboranalytikunternehmen Viewics aus Kalifornien.

Über einen Kaufpreis macht der Konzern keine Angaben, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst.

Grosse Datenvolumen auswerten

Die Lösungen von Viewics ermöglichten grosse Datenvolumen aus einer Vielzahl verschiedener IT-Systeme im Laborgeschäft effizient zu integrieren. So könnten unter anderem finanzielle, operationelle oder technische Entscheide besser getroffen und Laborvorgänge optimiert werden.

Man freue sich, dass Viewics zur Roche-Gruppe stosse, wird Konzernchef Roland Diggelmann in der Mitteilung zitiert. Die Angebote würden den Kunden schnelle Erkenntnisse liefern, mit denen sie verborgenes Potenzial und Profitabilität in ihren Laborvorgängen aufdecken könnten.

(sda/gku)