Der Pharmakonzern Roche erwirbt das amerikanische Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Flatiron Health aus New York komplett. Für die vollständige Übernahme zahlt Roche nach eigenen Angaben vom Donnerstag 1,9 Milliarden Dollar.

Bisher ist der Basler Roche-Konzern mit 12,6 Prozent an Flatiron beteiligt. Die Transaktion soll im ersten Halbjahr 2018 über die Bühne gehen. Flatiron ist einer der Marktführer im Bereich von Softwarelösungen von elektronischen Gesundheitsakten in der Onkologie. Das Unternehmen ist zudem in der Analytik und Aufbereitung von Daten aus der klinischen Routine (Real-world evidence) für die Krebsforschung tätig. 

Mit seinem grossen Netzwerk von onkologischen Gemeinschaftspraxen und akademischen medizinischen Zentren in den USA hat Flatiron Health eine Technologieplattform geschaffen, die darauf ausgelegt ist, aus den Erfahrungen der Patienten zu lernen, schreibt Roche in einer Mitteilung. 

Im Dezember hatte Roche bereits angekündigt, die auf Krebserkrankungen spezialisierte US-Firma Igynta für 1,7 Milliarden Dollar zu kaufen.

(sda/tdr/mlo)