Wie reduziert man den Luftwiderstandswert eines Lastwagens auf das Niveau eines Personenwagens? Ganz einfach - sagten sich die Ingenieure der MAN Nutzfahrzeuge AG -, indem man das Äussere deutlich verändert, konkret aerodynamischer als bisher gestaltet. MANs Ingenieure stellten die Radhäuser nach aussen und gaben dem Fahrerhaus eine schwungvolle Linienführung. Herausgekommen ist dabei die Studie Concept S.

Das eigenwillig gestylte Fahrzeug gehörte denn auch zu den markanten Exponaten an der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Doch was will MAN mit dieser Studie erreichen? Die Münchner wollen mit dem Concept S eine Diskussion über eine effiziente Perspektive für den Strassengüterverkehr anstossen, aber auch aufzeigen, was in Sachen Nutzfahrzeug-Design in der Zukunft nach wie vor möglich ist. Noch ist der Concept S eine Studie, aber wir haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass Showcars sich zu Serienprodukten entwickeln können. Nach den Worten von Georg Pachta-Reyhofen, CEO der MAN Nutzfahrzeuge und Vorstandssprecher von MAN Konzern, steht für das Unternehmen der effiziente Einsatz des Nutzfahrzeuges klar im Vordergrund.

Analyse der Kostentreiber

Unter dem Motto «Konsequent effizient» präsentierte das Münchner Unternehmen ein umfassendes Fahrzeugprogramm für eine effiziente Mobilität. Von der Finanzierung über den Betrieb bis zum Verkauf eines Lastwagens oder Busses nehmen zahlreiche Faktoren Einfluss darauf, ob ein Fahrzeug effizient ist und der Unternehmer damit Geld verdient. MAN hat deshalb die Kostentreiber analysiert und bietet ihren Kunden ein umfassendes Programm zur Senkung der Total Costs of Ownership (TOC) an.

Anzeige

Pannen können auch bei einem Nutzfahrzeug nie ganz ausgeschlossen werden, deshalb bietet MAN jetzt nach eigenen Angaben als erster Nutzfahrzeughersteller eine erweiterte Mobilitätsgarantie über eine Laufleistung von 1 Mio km beziehungsweise acht Jahre zu einem Fixpreis an. Im Falle einer Panne genügt ein Anruf bei MAN Service Mobile24 und ein Servicefahrzeug kommt zu Hilfe. Kann der Schaden nicht vor Ort behoben werden, wird das Fahrzeug umgehend und kostenlos in die nächste MAN Werkstatt abgeschleppt und repariert.

Hier profitiert der Fahrzeugbetreiber vom dichten Servicenetz mit mehr als 1200 Stützpunkten in ganz Europa und vom «Rund-um-die-Uhr»-Dienst von MAN Service Mobile24. Sollte die Reparatur mehr als 12 Stunden beanspruchen, organisiert MAN ein Ersatzfahrzeug oder es wird - sollte dies nicht möglich sein - eine Ausfallpauschale in Höhe von 150 Euro pro Tag, jeweils für bis zu drei Tag ausbezahlt.

MAN Service MillionMobility ist sowohl für Neufahrzeuge als auch für gebrauchte Fahrzeuge erhältlich und gilt europaweit. Die Mobilitätsgarantie für Neufahrzeuge gilt bis zu einer Laufleistung von 1 Mio km beziehungsweise einer Laufzeit von acht Jahren, je nachdem welche Grenze als Erstes erreicht wird. Für gebrauchte MAN-Nutzfahrzeuge lässt sich die Mobilitätsgarantie bis zum fünften Jahr nach der Erstzulassung abschliessen und gilt bis zu einer Laufleistung von 1 Mio Gesamtkilometern beziehungsweise einer Laufzeit von vier Jahren. Voraussetzung ist, dass die Fahrzeuge bei einer autorisierten MAN-Werkstatt vorschriftsgemäss gewartet werden. MAN startet mit MillionMobility ab 2011 zunächst im deutschen Markt. Danach wird der Service auf weitere Märkte ausgeweitet.

Mobile Such-Applikation

Immer mehr Nutzfahrzeug- und Busunternehmer nutzen die mobile Kommunikationselektronik um auch unterwegs effizient und flexibel arbeiten zu können. Deshalb hat MAN Nutzfahrzeuge zur IAA 2010 eine Applikation für das iPhone entwickelt, die eine schnelle mobile Suche im Occasionsfahrzeug-Angebot von MAN TopUsed möglich macht. Die Schnellsuche führt in wenigen Schritten zum passenden Gebrauchten; über eine Detailsuche können mehrere Suchkriterien verknüpft werden. Alle technischen Daten und Fotos der Fahrzeuge sind mobil verfügbar. Der User kann direkt von unterwegs den Verkäufer kontaktieren. Neben der neuen, mobilen Suchapplikation hat MAN TopUsed auch die Suchplattform im Internet weiterentwickelt. Sie bietet eine grosse Auswahl an gebrauchten MAN-Nutzfahrzeugen, Aufliegern und Anhängern und hat auch Fahrzeuge anderer Hersteller im Angebot. Auch Busse bietet MAN TopUsed an. Die Online-Suche ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Niederländisch und Russisch bedienbar.

Anzeige

MAN TopUsed bietet noch mehr als eine reine Suchplattform für Gebrauchtfahrzeuge: Das gesamte Dienstleistungsangebot von MAN als Fahrzeughersteller steht dem Kunden zur Verfügung. Die Finanzierungsangebote reichen von Leasingangeboten mit branchenspezifisch angepassten Serviceleistungen über direkte Darlehen bis hin zu Cross-Border Leasing, Ankauf und Inzahlungnahmen.