Der Energieversorger Romande Energie meldet für das kommende Jahr tiefere Tarife. Wie das Unternehmen mitteilte, werden alle Kunden von den neuen Tarifen profitieren.

Für Privatpersonen kann die Preissenkung bis zu 3 Prozent betragen. Grund für die Massnahme seien primär niedrigere Kosten des regionalen Elektrizitätsnetzes, die um 4,7 Prozent tiefer ausfallen. Sie machen ungefähr 40 Prozent des integrierten Stromtarifs aus.

Zudem berücksichtige der Versorger den Preisrückgang bei der Regelenergie und den Anstieg der Tarife für die Nutzung des nationalen Stromtransportnetzes. Diese beiden Posten würden 2 bis 3 Prozent der gesamten Stromrechnung eines Haushalts ausmachen.

Romande Energie deckt den Strombedarf von rund einer halben Million Personen in den Kantonen Waadt, Wallis, Freiburg und Genf.

(aho/laf/sda)