Der russische Ölproduzent Rosneft will einem Zeitungsbericht zufolge den Gaskonzern Itera für umgerechnet rund 2,3 Milliarden Euro komplett übernehmen und so das Exportmonopol des Rivalen Gazprom brechen.

Die vom Staat kontrollierte Rosneft besitzt schon 51 Prozent am zweitgrössten Gasproduzenten des Landes. Der Verwaltungsrat stimmte der Zeitung «Kommersant» zufolge nun zu, dem Itera-Gründer Igor Makarow die restlichen Anteile abzukaufen. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Rosneft will seine Gasproduktion bis 2020 mehr als verdoppeln. Der Konzern wird vom Igor Setschin geführt, einem engen Vertrauten von Präsident Wladimir Putin. Setschin will Rosneft zu einem weltweit dominanten Konzern umbauen und kooperiert dazu mit dem US-Öl-Multi Exxon Mobil. Rosneft hatte erst jüngst den Kauf des russisch-britischen Gemeinschaftsunternehmens TNK-BP für rund 40 Milliarden Dollar abgeschlossen.

(muv/rcv/reuters)