1. Home
  2. Unternehmen
  3. Royal Bank of Scotland verkauft 918 Pubs

Royal Bank of Scotland verkauft 918 Pubs

Jetzt ganz gross in Grossbritannien: Heineken. (Bild: Keystone)

Das gehört nicht zum Kerngeschäft: Die Royal Bank of Scotland trennt sich von mehr als 900 Kneipen - und macht einen niederländischen Konzern damit zu einem der grössten Pub-Betreiber in Grossbritanni

Veröffentlicht am 02.12.2011

Die niederländische Heineken-Brauerei kauft von der schottischen Grossbank Royal Bank of Scotland (RBS) 918 Pubs in Grossbritannien. Dafür zahlt Heineken 422 Millionen Pfund (605 Millionen Franken), wie die RBS mitteilte.

Die zu 80 Prozent dem britischen Staat gehörende Bank trennt sich derzeit von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereichen. Heineken besitzt in Grossbritannien bereits 462 weitere Pubs.

Durch den Kauf wird der niederländische Konzern zu einem der grössten Pub-Betreiber in Grossbritannien. Zuständig ist die Tochterfirma Scottish & Newcastle Pub Company.

(tno/sda)

Anzeige