Der einflussreiche US-Aktionärsberater ISS unterstützt einem Insider zufolge den Zusammenschluss der beiden Zementriesen Holcim und Lafarge. ISS empfiehlt den Holcim-Eignern, der Transaktion zuzustimmen, wie die mit der Angelegenheit vertraute Person sagte.

Werde die Integration richtig ausgeführt, dürften den Holcim-Aktionären Synergie-Gewinne von rund 20 Prozent der Marktkapitalisierung des Schweizer Unternehmens zufliessen, argumentiere ISS. Die Holcim-Aktionäre entscheiden am 8. Mai über den Zusammenschluss mit dem der neue Weltmarktführer entstehen soll.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/dbe/ama)