Die BKW-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2013 aufgrund von Verzerrungen auf dem Strommarkt bedeutende Rückstellungen und Wertberichtigungen auf Produktionsanlagen vorgenommen. Dies führte dazu, dass für das Geschäftsjahr mit einem Reinverlust von 200 bis 250 Millionen Franken gerechnet werden muss.

Ohne diese Sonderbelastungen werde für das Geschäftsjahr 2013 ein Reingewinn von rund 150 Millionen Franken erwartet, teilte die BKW mit. Operativ sei ein sehr gutes Betriebsergebnis von rund 500 Millionen Franken erzielt worden.

Die BKW erzielte 2013 einen konsolidierten Umsatz von rund 2,7 Milliarden Franken. Das sind 5 Prozent weniger als im Vorjahr.

(sda/vst/sim)