KIA.

Die neueste Modellreihe der Koreaner wurde seit Beginn des Jahres 2007 in verschiedenen Versionen in zeitlichen Abständen von einigen Monaten unter der gewöhnungsbedürftigen Bezeichnung Cee’d (sprich Seed, englisch für Saat) lanciert. Diese Reihe rundet jetzt mit schweizerischer Markteinführung im Januar als erste Offensive 2008 der sportlich getrimmte Dreitürer ab. Seine Modellbezeichnung: Pro Cee’d. Gezeigt wurde der Wagen erstmals an der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) im September des letzten Jahres. Der Dreitürer unterscheidet sich äusserlich von den anderen Versionen der Serie durch eine flachere Linienführung, ausserdem ist er etwas länger.

Die neueste Modellreihe der Koreaner wurde seit Beginn des Jahres 2007 in verschiedenen Versionen in zeitlichen Abständen von einigen Monaten unter der gewöhnungsbedürftigen Bezeichnung Cee’d (sprich Seed, englisch für Saat) lanciert. Diese Reihe rundet jetzt mit schweizerischer Markteinführung im Januar als erste Offensive 2008 der sportlich getrimmte Dreitürer ab. Seine Modellbezeichnung: Pro Cee’d. Gezeigt wurde der Wagen erstmals an der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) im September des letzten Jahres. Der Dreitürer unterscheidet sich äusserlich von den anderen Versionen der Serie durch eine flachere Linienführung, ausserdem ist er etwas länger.

Die neueste Modellreihe der Koreaner wurde seit Beginn des Jahres 2007 in verschiedenen Versionen in zeitlichen Abständen von einigen Monaten unter der gewöhnungsbedürftigen Bezeichnung Cee’d (sprich Seed, englisch für Saat) lanciert. Diese Reihe rundet jetzt mit schweizerischer Markteinführung im Januar als erste Offensive 2008 der sportlich getrimmte Dreitürer ab. Seine Modellbezeichnung: Pro Cee’d. Gezeigt wurde der Wagen erstmals an der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) im September des letzten Jahres. Der Dreitürer unterscheidet sich äusserlich von den anderen Versionen der Serie durch eine flachere Linienführung, ausserdem ist er etwas länger.

Anzeige

Die neueste Modellreihe der Koreaner wurde seit Beginn des Jahres 2007 in verschiedenen Versionen in zeitlichen Abständen von einigen Monaten unter der gewöhnungsbedürftigen Bezeichnung Cee’d (sprich Seed, englisch für Saat) lanciert. Diese Reihe rundet jetzt mit schweizerischer Markteinführung im Januar als erste Offensive 2008 der sportlich getrimmte Dreitürer ab. Seine Modellbezeichnung: Pro Cee’d. Gezeigt wurde der Wagen erstmals an der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) im September des letzten Jahres. Der Dreitürer unterscheidet sich äusserlich von den anderen Versionen der Serie durch eine flachere Linienführung, ausserdem ist er etwas länger.

Die neueste Modellreihe der Koreaner wurde seit Beginn des Jahres 2007 in verschiedenen Versionen in zeitlichen Abständen von einigen Monaten unter der gewöhnungsbedürftigen Bezeichnung Cee’d (sprich Seed, englisch für Saat) lanciert. Diese Reihe rundet jetzt mit schweizerischer Markteinführung im Januar als erste Offensive 2008 der sportlich getrimmte Dreitürer ab. Seine Modellbezeichnung: Pro Cee’d. Gezeigt wurde der Wagen erstmals an der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) im September des letzten Jahres. Der Dreitürer unterscheidet sich äusserlich von den anderen Versionen der Serie durch eine flachere Linienführung, ausserdem ist er etwas länger.

Die neueste Modellreihe der Koreaner wurde seit Beginn des Jahres 2007 in verschiedenen Versionen in zeitlichen Abständen von einigen Monaten unter der gewöhnungsbedürftigen Bezeichnung Cee’d (sprich Seed, englisch für Saat) lanciert. Diese Reihe rundet jetzt mit schweizerischer Markteinführung im Januar als erste Offensive 2008 der sportlich getrimmte Dreitürer ab. Seine Modellbezeichnung: Pro Cee’d. Gezeigt wurde der Wagen erstmals an der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) im September des letzten Jahres. Der Dreitürer unterscheidet sich äusserlich von den anderen Versionen der Serie durch eine flachere Linienführung, ausserdem ist er etwas länger.