Saint-Gobain-Chef Pierre-André de Chalendar hat an einer Veranstaltung in Schanghai dem Sika-Management sein Vertrauen ausgesprochen. Dieses wehrt sich gegen eine Übernahme des Bauchemie- und Klebstoffherstellers durch die Franzosen.

«Sika ist eine wunderbare Geschichte bezüglich Wachstum und Rentabilität», sagte de Chalendar am Donnerstag vor den Medien. «Ich habe grosse Achtung davor, was das Management aus der Gruppe gemacht hat.»

Wachstumsgeschichte soll weiter gehen

Weiter zeigte sich der Chef des französischen Traditionskonzerns zuversichtlich, dass das Management verstehen werde, dass Saint-Gobain gewillt sei, diese Wachstumsgeschichte fortzusetzen.

Auch hielt de Chalendar fest, dass er dem Management weiterhin sein Vertrauen schenke. Mit der Übernahme der Kontrollmehrheit an Sika durch Saint-Gobain seien Emotionen aufgekommen, doch nun dürfte sich die Lage beruhigen.

(sda/gku)