1. Home
  2. Unternehmen
  3. Salt steigt offenbar ins Festnetzgeschäft ein

Telekom
Salt steigt offenbar ins Festnetzgeschäft ein

Salt
Salt: Einstieg ins Glasfasernetz.Quelle: Keystone

Der Mobilfunkanbieter steht vor dem Einstieg ins Festnetzgeschäft. So heisst es aus Insiderkreisen.

Veröffentlicht am 20.03.2018

Der Mobilfunkanbieter Salt steigt offenbar ins Festnetzgeschäft ein. Das Angebot sei auf Glasfasernetzen von Elektrizitätsanbietern verfügbar, sagten mit der Sache vertraute Personen gegenüber der Nachrichtenagentur AWP vor der offiziellen Präsentation am Dienstag in Bern

Über Umfang und Preis des Angebots wollten die Personen noch nichts verraten. Spekuliert wird in den Medien über ein TV-, Internet- und Festnetztelefonieangebot, das ab sofort in grossen Schweizer Städten verfügbar sein soll. 

Erster Versuch unter dem Namen Orange

Mit dem Einstieg ins Glasfasernetz schliesst Salt an die eigene Geschichte an. Die einstige Orange war 2008 der erste Anbieter von TV, Internet und Telefonie auf dem EWZ-Glasfasernetz. Ende 2010 verliess der Pionier die «Datenautobahn der Zukunft» wieder, da Orange kaum Kunden gewonnen hatte.

Nach der geplatzten Hochzeit mit Sunrise hatte die Firma, die damals zur France Telecom gehörte, angekündigt, sich künftig auf die Mobilfunkangebote konzentrieren zu wollen.

(sda/gku/mlo)

Anzeige