1. Home
  2. Unternehmen
  3. Samsung rechnet mit Gewinnrückgang

Samsung rechnet mit Gewinnrückgang

Samsung rechnet mit weniger Gewinn im dritten Quartal. (Bild: Keystone)

Die Nachfrage nach Flachbildschirmen und Computerchips lässt zu Wünschen übrig - seine Smartphones sind aber immer gefragter. Dennoch: Der operative Gewinn des Technologieriesen Samsung ist um über 13

Veröffentlicht am 07.10.2011

Die schwächelnde Nachfrage nach Flachbildschirmen und Computerchips schlägt sich beim südkoreanischen Technologiekonzern Samsung Electronics im operativen Ergebnis nieder. Wie der weltgrösste Produzent von Speicherchips und LCD-Fernsehern am Freitag in seinem Ergebnisausblick für das dritte Quartal 2011 mitteilte, fiel der aus der normalen Geschäftstätigkeit erwirtschaftete Gewinn im Jahresvergleich wahrscheinlich um 13,6 Prozent auf etwa 4,2 Billionen Won (rund 2,7 Milliarden Euro).

Allerdings fiel die Ergebnisschätzung des Konzerns besser aus als von Analysten erwartet. Diese hatten im Schnitt lediglich mit einem Gewinn von 3,35 Billionen Won gerechnet, wie die nationale Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Nach der Schätzung Samsungs lag der operative Gewinn im dritten Quartal um 12 Prozent über dem Vorquartal.

Samsung selbst nannte keine Gründe für seine Prognose, doch drückt nach Ansicht von Beobachtern vor allem das zähe LCD-Geschäft den Betriebsgewinn. Dagegen habe sich das Geschäft mit Smartphones weiter sehr stark entwickelt. Samsung ist die Nummer zwei im Handymarkt.

Beim Umsatz in den Monaten Juli bis September rechnet Samsung mit einem Anstieg von 1,9 Prozent auf etwa 41 Billionen Won. Das Unternehmen machte zunächst keine Angaben zum Nettoergebnis.


Lesen Sie mehr zu aktuellen Elektronik-Gadgets in Kowalskys Crash Test.

(rcv/vst/awp)

Crash Test: Samsung Series 5 Chromebook

Anzeige